Nutzung von Cookies

Die Webseite von Gaggenau nutzt Cookies, um Ihnen zu ermöglichen, Artikel in den Warenkorb zu legen. Cookies ermöglichen es Gaggenau, anonyme statistische Daten zu sammeln, die dabei helfen, die Performance der Webseite laufend zu verbessern. Ignorieren Sie diese Nachricht, oder klicken Sie auf „Akzeptieren“, wenn Sie damit einverstanden sind. Wenn Sie mehr Informationen über die auf dieser Seite verwendeten Cookies erhalten wollen oder Ihre Einstellungen verwalten möchten, klicken Sie auf die Links am Ende dieser Seite.

 

Backofen EB 333 zerberstendes Email

Das Produkt, das wie kein anderes für Gaggenau steht.

Nach unten scrollen

Der EB 333. Die Neuauflage eines Klassikers

Seit über 30 Jahren ist der EB-Backofen eine Gaggenau Ikone und nicht nur für Profiköche das Sehnsuchtsobjekt für die heimische Küche.

Dieser Backofen offenbart auf seinen 90 cm Breite die Gaggenau DNA. Wer ihn sieht, weiß: Gaggenau ist anders, Gaggenau vereint Tradition und Avantgarde. Diese Ikone ist das Herz der Küche – authentisch, individuell, markant. Der Backofen wird beinahe vollständig in Handarbeit gefertigt und hebt sich damit wie kein anderer von all den maschinell hergestellten Hausgeräten ab. Es ist die Arbeit äußerst geschickter Hände auf hochwertigen Materialien, die ihm seine Seele verleihen. Hinzu kommen sein eindrucksvolles Design und seine unfehlbare Leistung – womit alle Eigenschaften eines Klassikers vereint sind.

90-cm-breit-markant-backofen-eb-333

„Im 333. Jahr des Bestehens von Gaggenau schien es uns richtig, unsere Ikone zu verjüngen und unter neuem Namen neu aufzulegen. Technisch führend mit der Seele des Handwerks: der EB 333.”

Sven Schnee, Head of Global Brand Gaggenau, spricht darüber, auf welche Weise die EB-Backöfen den Geist von Gaggenau widerspiegeln und in der kulinarischen Gemeinschaft treue Anhänger gefunden haben. Der EB 333 ist mehr als nur ein Produkt oder Hausgerät, denn er sagt viel über die Zukunft des Unternehmens aus.

eb-333-backofentuer

Auch nach der jüngsten Überarbeitung zum 333. Geburtstag bleibt er der Tradition treu: avantgardistisch in Design und Funktion. Das Türpanel ist aus einem einzigen 3 mm starken Edelstahlblatt gefertigt. Trotz ihres Gewichts von 20 kg lässt sich die Tür spielend öffnen und schließen.

EB 333 Backofen TFT-Display

Mit dem neuen TFT-Touch-Display des EB 333 gelingt Ihnen die Zubereitung von Gerichten nun noch leichter. Eine Inspiration für eine neue Generation ambitionierter Köche am heimischen Herd.

„Der Backofen schlägt die Brücke zwischen unserer Geschichte und unserer Zukunft.”

Sven Baacke, Head of Design bei Gaggenau, war bei der Entwicklung des EB 333 in jeden Aspekt eingebunden. Er erläutert, weshalb dieser Backofen die Gaggenau Designphilosophie der traditionellen Avantgarde auf den Punkt bringt und gibt einen Ausblick in die Zukunft des EB 333.

Wie ein echtes Original entsteht

1986 war der ursprüngliche Backofen EB 374 eine Offenbarung für Europa. Er war das persönliche Projekt des Gaggenau Inhabers Georg von Blanquet, selbst ein passionierter Koch. Als Inspiration für diesen höhlenartigen Backofen mit seiner dunklen Aura dienten ihm die massiven amerikanischen „Range Cooker”. Durch die Erweiterung auf eine revolutionäre Breite von 90 cm wurde der Backofen zu einem Design-Statement, das die Küche völlig veränderte und fast sofort Kultstatus erlangte. Er wurde zum Lieblingsgerät aller ambitionierten Köche. Sein Avantgarde-Design war so fortschrittlich, dass es über die nächsten drei Jahrzehnte nahezu unverändert blieb.

„Es war uns wichtig, diesen ursprünglichen und zeitlosen Charakter zu bewahren.”

Janina Fey, Designerin bei Gaggenau, spricht über Herausforderungen, Chancen und Bedenken bei der Umgestaltung eines Kultobjekts, das sowohl für das Unternehmen als auch für die Konsumenten so wichtig ist. Die Aufgabe bestand nicht nur darin, das Produkt mit ausgereiften technischen und gestalterischen Elementen zu verjüngen – die Seele des Backofens musste dabei unter allen Umständen erhalten bleiben.

„Nur ein einziger Prozess ist automatisiert; alle anderen Schritte sind manuell oder sogar reine Handarbeit.”

Jörg Neuner, Leiter des Gaggenau Markenzentrums in Lipsheim, erinnert sich an die enormen Herausforderungen, vor denen die Fertigungsteams standen, und wie sie das Unmögliche möglich machten. Er skizziert die harsche Realität bei der Verwirklichung einer Vision.

„Dieser Ofen wird mich immer an meinen Vater erinnern, der von Beruf Bäcker war.”

Sören Strayle, Designer bei Gaggenau. Schon bevor Sören Strayle als Designer bei Gaggenau anfing, kam er mit der Marke in Berührung – in Form eines EB 378. Denn sein Vater, ein Bäcker, gönnte sich diesen Backofen als Geschenk zum Einstieg in den Ruhestand. Besser kann eine Produktempfehlung eigentlich nicht ausfallen und vermutlich wurden schon damals die Weichen dafür gestellt, dass Sören Strayle eines Tages zu Gaggenau stoßen würde. Dass er nun in die Entwicklung der Folgegeneration des EB eingebunden war, sagt viel über die Langlebigkeit dieses Backofens aus und lässt auch ein wenig Nostalgie aufkommen.

backofen-eb-333-fassade-TFT-display

Technische Daten des EB 333 ansehen

frau-in-konzertsaal

Das Gaggenau Magazin

Geschichten, Menschen und Orte, die uns inspirieren.

Lesen Sie hier in unserem deutschsprachigen Magazin.

Mehr entdecken