Gaggenau
loading...

Aus Tradition
einen Schritt voraus.

1683
1873
1880
1908

Aus Tradition
einen Schritt voraus.

1931
1948
1956
1972

Aus Tradition
einen Schritt voraus.

1986
1990
1999
1999

Aus Tradition
einen Schritt voraus.

2003
2007
2008
2009

Aus Tradition
einen Schritt voraus.

2010
2011
2012
2013

Eine Erfolgsgeschichte
beginnt.

Gaggenau, ein kleiner Ort im Murgtal, am Fuße des Schwarzwalds. Hier wird das Unternehmen Gaggenau 1683 von Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden (1655-1707) als Hammer- und Nagelschmiede gegründet. Er nutzt die Eisenerzvorkommen im Murgtal, um neue Erwerbsquellen für die verarmten Bauern zu erschließen. So legt er den Grundstein für die Erfolgsgeschichte der Marke.

zurück zur Übersicht

Inspiration
und Engagement.

Mit der fortschreitenden Industrialisierung beginnt auch ein neues Kapitel für die „Eisenwerke Gaggenau AG“. Mit einer noch kleinen Anzahl an Werksarbeitern stellt die Firma landwirtschaftliche Maschinen, Metallwaren und Werkzeuge her.

zurück zur Übersicht

Das Fundament
unserer Erfahrung.

Als Spezialist für Emaillierung fertigt Gaggenau Reklameschilder für Marken wie Odol, Maggi und Stollwerck. Das Rezept des robusten Backofen-Emails bildet die Erfolgsbasis der Kohle- und Gasherde, die bis ins 20. Jahrhundert gefertigt werden.

zurück zur Übersicht

Mit der Zeit gehen.

Das Produktsortiment wird dem neuen Jahrhundert angepasst. Gaggenau leistet Pionierarbeit mit innovativen Produktlinien wie Kohle- und Gasherden, aber auch Fahrrädern. Allein bis 1908 verkaufen sich 250.000 Stück der „Badenia Fahrräder“.

zurück zur Übersicht

Einzug des Komforts
beim Kochen.

Nach der Übernahme durch Dr. Otto von Blanquet spezialisiert sich Gaggenau auf Kohle- und Gasherde, produziert aber erstmalig auch elektrische Herde. Kochen wird mit diesen Geräten sicherer und komfortabler.

zurück zur Übersicht

Innovation als
zuverlässige Währung.

Der Erfolg wird Gaggenau zum Verhängnis: Im Jahr 1944 werden fast alle Standorte durch Bombenangriffe zerstört. Nach der Währungsreform beginnt Gaggenau innovative Öfen zu produzieren, die sehr sparsam in der Verbrennung von Gas und Kohle sind. Erstmals werden auch elektrische Öfen hergestellt; 180 Mitarbeiter produzieren die Modelle „Favorit“ und „Futura“.

zurück zur Übersicht

Geburtsstunde der
Einbaugeräte.

Georg von Blanquet wird zur treibenden Kraft im Unternehmen. Inspiriert von seiner Leidenschaft für das Kochen, fasziniert ihn die damals revolutionäre Idee einer maßgeschneiderten Einbauküche mit technisch ausgefeilten Geräten in zeitlosem Design. Im selben Jahr erscheinen die weltweit ersten Einbaugeräte – ein auf Augenhöhe eingebauter Backofen, ein vom Backofen getrenntes Kochfeld sowie ein erstes Lüftungsgerät.

zurück zur Übersicht

Vorläufer der
beliebten Klassiker.

Gaggenau präsentiert die ersten 28 cm breiten Vario Kochgeräte mit oben liegenden Bedienknebeln – Vorläufer der inzwischen zum Klassiker avancierten Vario Kochgeräte-Serien mit perfekt spezialisierten und kombinierbaren Geräten.

zurück zur Übersicht

Weitgehend in
Handarbeit gefertigt.

Der erste 90 cm breite Backofen auf dem europäischen Markt beeindruckt: mit 87 Litern Nutzvolumen und Raum für bis zu vier Braten. Der EB 300 entwickelt sich über die Jahre zur Ikone.

Die Vario Kochgeräte-Serie 300 mit 38 cm breiten Geräten und den charakteristischen, frontal montierten Bedienknebeln bringt ein Stück Profi-Küche in den Privathaushalt.

zurück zur Übersicht

Inspiration
aus Amerika.

Inspiriert von großzügigen amerikanischen Kühl- und Gefrierkombinationen wird der Side-by-Side IK 300 mit getrenntem Zugang zu Kühl- und Gefrierraum lanciert. Neben fünf Klimazonen und manueller Feuchteregelung produziert das Gerät auch Klar-Eis.

zurück zur Übersicht

Die stetige Suche
nach der besten Lösung.

Gaggenau als Wegbereiter für gesunde Ernährung: Der Dampfbackofen ED 220 mit Anschluss an Wasserzulauf und -ablauf für den privaten Gebrauch erweckt einen neuen Trend für einzigartige Geschmackserlebnisse – schonendes Dampfgaren. Insbesondere die asiatische Küche verdankt dieser Tatsache ihren Siegeszug in der westlichen Welt.

zurück zur Übersicht

Die stetige Suche
nach der besten
Lösung.

Der Coanda-Effekt: Erkenntnisse aus der Aerodynamik nutzt die exklusive Coanda-Haube AH 600 – heute AW/AI 280. Ihre besondere Form lässt entlang der Vorderkante einen zusätzlichen Luftstrom entstehen, der die Dünste einfängt, bevor sie über die Gerätekante entweichen können. Diese Lüftungstechnik sorgt für Energieeffizienz bei vermindertem Geräuschpegel.

zurück zur Übersicht

Kühlen
für Connaisseurs.

Der vollintegrierbare Weinklima- und Temperierschrank IK 360 mit Glastüren bietet erstmals drei in sich geschlossene und voneinander getrennt steuerbare Klimazonen. Ihre Temperatur lässt sich gradgenau von 4°C bis 21°C regeln.

zurück zur Übersicht

Profi-Küche in
charakteristischem
Design.

Die ersten blendenlosen Backöfen der Backofen-Serie 200 mit ihrem charakteristischen Bedienmodul werden vorgestellt. Erhältlich sind die Geräte in 60 cm und 76 cm Breite.

In Europa und den USA etabliert sich die Vario Kälte-Serie 400 als erstes modulares System aus voll integrierbaren Einbaugeräten. Kennzeichnend für die Serie sind ihre hochwertige Ausstattung mit edelstahlverkleideten Innenräumen und die Energieeffizienzklasse A+.

zurück zur Übersicht

Hohe Leistungsfähigkeit
und flächenbündiges
Design.

90 cm breit, flächenbündig und mit modernster Gastechnologie ausgestattet: Das Gas-Kochfeld CG 492 bietet darüber hinaus erstmals ein Leistungsspektrum von bis zu 18 kW.

zurück zur Übersicht

Maximale Flexibilität
in der Raumnutzung.

Gaggenau zeigt mit der Vario Kälte-Serie 200 ein neues Konzept der Raumnutzung – mit Außenmaßen, die in alle Küchen integrierbar sind, und Innenräumen, die dennoch deutlich mehr Platz bieten. Die Energieeffizienzklasse A++ stellt sicher, dass auch diese Geräte ressourcenschonend arbeiten.

zurück zur Übersicht

Neues Konzept
der Raumentlüftung.

Reduziertes Design trifft auf individuelle Konfigurationsmöglichkeiten: Die modulare Deckenlüftung AC 402 ist eine flexible Lösung zur effizienten Raumentlüftung. Motorlose Filtermodule, Steuer- und Lichtbausteine lassen sich unauffällig in die jeweilige Küchen-Architektur integrieren und arbeiten dabei extrem geräuscharm.

zurück zur Übersicht

Grenzenloser Komfort
beim Kochen.

Das Vollflächeninduktions-Kochfeld CX 480 verwandelt die gesamte Fläche in eine einzige zusammenhängende Kochzone. Töpfe und Pfannen jeder Form und Größe lassen sich gleichzeitig an jeder beliebigen Stelle des Kochfeldes platzieren – Kochen wird so noch entspannter und komfortabler. Die intuitive Steuerung erfolgt über ein großes TFT-Touch-Display.

zurück zur Übersicht

Kompromisslose
Ästhetik.

Die Vario Kochgeräte-Serie 400 vereint modernste Profi-Technik für die private Küche mit skulpturalem Design. Jetzt lassen sich erstmals Kochfelder von 38 cm bis 90 cm Breite beliebig kombinieren. Dank präziser Verarbeitung von 3 mm starkem Edelstahl können die Geräte unmittelbar nebeneinander installiert werden. Ihr Einbau ist flächenbündig oder – als bewusster Akzent – aufgesetzt mit sichtbarer Kante möglich.

zurück zur Übersicht

Eine Familie -
zwei Persönlichkeiten.

Zum ersten Mal in der Geschichte von Gaggenau erscheinen zeitgleich zwei neue Backofen-Serien in unterschiedlichem Design. Die Geräte der Serie 400 werden mit leichtem Frontüberstand, die der Serie 200 perfekt flächenbündig eingebaut. Beide Serien verkörpern gleichermaßen das Echte, das Kompromisslose und das Außergewöhnliche.

zurück zur Übersicht
Previous Next

Weitere Inhalte:

  • Ein streng gehütetes
    Geheimnis: Unsere Email.

    Mehr
  • 333 years in the making

    Mehr
  • Aus Tradition
    einen Schritt voraus.

    Mehr
  • Unverwechselbar
    wie die Marke selbst.

    Mehr
  • Präzise Handarbeit für
    perfekte Backergebnisse.

    Mehr
zurück 1 5 vor

EB 333

Das Aushängeschild von Gaggenau, der EB 333, wurde – in seinem dritten Jahrzehnt – einer respektvollen Revision unterzogen. Immer noch fast komplett in Handarbeit gefertigt, bietet er nun ein TFT-Touchdisplay mit intuitiver Bedienung. Die Verkleidung der Fronttür besteht aus einem einzigen Edelstahlblatt von 3 mm Stärke über die gesamten 90 cm Breite. Die Tür schließt dank gedämpftem Einzug butterweich.

Mehr

Höchste Qualität
in jedem Detail.

Vierfach verglaste, zum Teil thermisch beschichtete Backofentüren sind alles andere als üblich. Für uns sind sie unerlässlich.

Mehr