Gaggenau
[common.previous]

Das Salz
des Lebens.

[common.next]

Angelo Garro (67) hat zwei glühende Leidenschaften: Er ist Kunstschmied und engagierter Feinschmecker. Garro stammt aus Sizilien, schmiedet und kocht aber seit 30 Jahren in San Francisco. Seine Werkstatt Renaissance Forge hat sich zum Treffpunkt all derer entwickelt, die gutes Essen lieben.

Jetzt hat Garro aus seiner Leidenschaft ein kleines Gewerbe gemacht: Er verkauft sein eigenes „Omnivore“-Salz. „Als ich meiner Großmutter und meiner Mutter in Sizilien zusah, wie sie kochten und Oliven einlegten, habe ich das Land und was es uns schenkt zu schätzen gelernt – angefangen vom Gemüse über das Obst bis hin zu den Wildschweinen.“ Schon lange mischte er sich sein eigenes Salz – als Hymne an die Mittelmeerküche und die Aromen naturbelassener Nahrungsmittel. Omnivore-Salz, das aus Biokräutern und regional geerntetem Meersalz besteht, verströmt den Duft sizilianischer Hausmannskost.

Ermutigt vom begeisterten Feedback seiner Feinschmecker- und Küchenchef-Freunde, startete Garro eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter. Mehr als 3000 Fans unterstützten seine Geschäftsidee. Jetzt ist das Salz in Feinkostläden und übers Internet erhältlich. Einer von Garros größten Fans ist der berühmte deutsche Filmemacher Werner Herzog, ein langjähriger Freund. „Wir haben uns vor 15 Jahren kennengelernt und angefreundet. Einfach unglaublich, dass Werner einen kleinen Film für mich gedreht und mein Projekt auf Kickstarter mit angeschoben hat!“, freut sich Garro.

Garro bereitet fast alle Gerichte mit seiner leicht würzigen Salzmischung zu. Sie beruht auf einem Geheimrezept, das er mit der Zeit verfeinert hat: „Es ist die Summe all meines Wissens.“ Zu den Zutaten gehören schwarzer und roter Pfeffer, Fenchelsamen und diverse Kräuter. Die große Küche hinter seiner Schmiede in einer Gasse des In-Viertels SoMa dient als Laboratorium, in dem Gerichte ausprobiert, Schinken und Salami gepökelt sowie zwei Sorten Rotwein produziert werden. „Alles dreht sich um die Gemeinschaft – darum, hier zusammenzukommen und zu kochen, Trauben zu pressen oder einfach nur einen Schweinebraten zu genießen.“

Garro hält vor allem nach regionalen und saisonalen Produkten wie Erbsen oder alten Bohnensorten Ausschau. „Als ich 1980 nach San Francisco kam, war es um mich geschehen. So gut wie alles, was ich brauche, gibt es hier in Nordkalifornien direkt vor der Haustür.“

Renaissance Forge ist ein passender Name für Garros Werkstatt samt Küche mitten im Zentrum von San Francisco. Während in den angesagten Bars gegenüber Technikfreaks ihre Cocktails schlürfen, arbeitet er in einem alten Werkstattschuppen, verdient seinen Lebensunterhalt als Kunstschmied, pökelt Fleisch und kocht Hausmannskost für seine zwei Angestellten oder für Freunde, die vorbeischauen – seien es nun begeisterte Hobbyköche wie er selbst oder sterneverwöhnte Küchenchefs.

Garro veranstaltet in seiner Werkstatt auch Lesungen und große Diners – vorausgesetzt, sie vermitteln Begeisterung und Respekt für gutes Essen. Seine Gäste sind von einem kuriosen Sammelsurium aus Werkzeugen, Eisenstangen, Töpfen und Pfannen umgeben. Wer sich genauer umschaut, entdeckt stapelweise Tüten mit Omnivore-Salz sowie große Holzbehälter mit der aromatischen Mischung, die Garro in Fleisch oder Fisch einreibt oder großzügig über Gemüse und Eintöpfe streut.

Angelo Garros Küche liegt direkt hinter seiner Schmiede. So kann er dort eine Pause einlegen, die alte Espressomaschine anwerfen oder seinen begehbaren Kühlschrank aufsuchen, um nach Guanciale oder Soppressata aus eigener Produktion zu schauen, während seine Schmiedearbeit abkühlt.

Text: Steffen Heuer

Renaissance Forge

Mehr Inhalte: Kulinarik & Wein

  • Kaffee ist Kultur

    Mehr
  • Spiel mit dem Feuer.

    Mehr
  • Auf den Geschmack gekommen.

    Mehr
  • Vom Geist
    der Natur.

    Mehr
  • Der Geschmack der Erde.

    Mehr
  • Der Rockstar
    unter den Winzern

    Mehr
  • Sternstunde
    für Champagnerfreunde.

    Mehr
  • Die besten neuen
    Weinbars der Welt.

    Mehr
  • Experimente mit
    Geschmack und Gefühl.

    Mehr
  • Das Salz
    des Lebens.

    Mehr
  • Dämon
    hinterm Herd

    Mehr
  • So schmeckt
    Norwegen.

    Mehr
zurück 1 12 vor