Gaggenau
[common.previous]

Spiel
mit dem Feuer.

Der Weg
ist das Ziel.

Eine Bühne für die
neue nordische Küche.

Poesie
für die Wände.

Die Renaissance des Steins.

Der Rockstar
unter den Winzern

Mehr

Sternstunde
für Champagnerfreunde.

Mehr

Licht ist
Lebensqualität.

Mehr
[common.next]

Kulinarik & Wein

Spiel mit dem Feuer.

Das Wissen, wie Nahrungsmittel über Feuer zubereitet werden, hat die Menschheitsgeschichte entscheidend geprägt. Ein paar furchtlose Männer sind den Beweis angetreten, dass es auch heute möglich ist, als renommierter Küchenchef auf Elektrizität und Gas zu verzichten.

Mehr

Auf den Geschmack gekommen.

Es strömt frischer Wind durch internationale Küchen. Etliche junge, kreative und überzeugende Küchenchefinnen setzen an, ihren männlichen Pendants den Rang abzulaufen.

Mehr

Vom Geist
der Natur.

In der badischen Brennerei Stählemühle entstehen mit modernem Wissen und jahrhundertealter handwerklicher Kunst einzigartige Destillate. Ihre Kostbarkeit verdanken sie einem Reichtum an Streuobst, Kräutern und wilden Früchten.

Mehr

Der Geschmack
der Erde.

Die junge sizilianische Winzerin Arianna Occhipinti produziert exzellente biologische Weine, die von dem Boden erzählen, auf dem sie wachsen.

Mehr

Der Rockstar
unter den Winzern.

Als Selfmade-Winzer, der stets einen großen Bogen um die Konventionen der Weinbranche machte, ging Charles Smith seinen eigenen Weg und gehört heute zu den erfolgreichsten Weinerzeugern im Pazifischen Nordwesten der USA.

Mehr

Sternstunde
für Champagnerfreunde.

Sie haben es gern spritzig, lieben Champagner und sind offen für Neues? Warum also nicht einen Terroir-Champagner der jungen Winzergeneration probieren? Sie werden es nicht bereuen.

Mehr

Die besten neuen
Weinbars der Welt.

Die besten Weine unserer Zeit findet man nicht unbedingt im nächsten Laden. Solche Weine sind naturreine Weine aus biologischem oder biodynamischem Anbau, enthalten keine Konservierungsstoffe und stammen von kleinen familiengeführten Weingütern. Allesamt werden sie als Naturweine bezeichnet. Sie können rot, weiß, rosa, orange, grün oder sogar schwarz sein.

Mehr

Experimente mit
Geschmack und Gefühl.

Luke Dale-Roberts ist ein unruhiger Geist. Für sein Restaurant Test Kitchen in Kapstadt ist das ein Segen. „Ich kann nicht stillstehen“, sagt der Starkoch. „Ich muss immer weiter. Wenn neue Ideen Gestalt annehmen, dann bin ich glücklich.“

Mehr

Das Salz
des Lebens.

Angelo Garro (67) hat zwei glühende Leidenschaften: Er ist Kunstschmied und engagierter Feinschmecker. Garro stammt aus Sizilien, schmiedet und kocht aber seit 30 Jahren in San Francisco. Seine Werkstatt Renaissance Forge hat sich zum Treffpunkt all derer entwickelt, die gutes Essen lieben.

Mehr

Dämon hinterm Herd.

Hongkongs Starkoch Alvin Leung mixt die Traditionen Chinas mit modernen Techniken und ungewöhnlicher Präsentation. Als „Demon Chef“ seines Restaurants Bo Innovation hat er drei Michelin-Sterne geerntet.

Mehr

So schmeckt
Norwegen.

In drei Jahren hat das Osloer Restaurant Maaemo die kulinarische Landschaft Norwegens grundlegend verändert. Küchenchef Esben Holmboe Bang schickt seine Gäste auf Entdeckungsreise durch die regionale Küche.

Mehr

Der sechste
Geschmack.

„Einige behaupten, umami sei der fünfte Geschmack. Ich sage, geräuchert ist der sechste Geschmack“, meint Autor Edward Lee („Smoke and Pickles“) und Liebhaber von Geräuchertem wie diesen Hopfenblüten auf Wacholder (Foto).

Mehr

Design & Kultur

Der Weg ist das Ziel.

Gut versteckt am nördlichen Stadtrand von London kreieren die Designer Tim Simpson und Sarah van Gameren in ihrem Studio Glithero beeindruckende Möbel, Produkte und Installationen.

Mehr

Eine Bühne für die
neue nordische Küche.

Die 24 Jahre alte polnische Keramikerin Magdalena Kałużna gestaltet Tafelgeschirr für die raffiniertesten Gerichte. Gleich mehrere gefeierte Starköche der skandinavischen Küchenrevolution vertrauen auf die Teller und Tassen der Künstlerin, die ihren Kreationen die perfekte Bühne bieten.

Mehr

Poesie für die Wände.

Weiße Wände sind passé. Wir gönnen uns wieder opulente Wandverkleidungen mit historischem Dekor, modernem Design oder persönlich gestalteten Tapeten und Paneelen, wie sie ein ganz besonders Unternehmen in Berlin herstellt.

Mehr

Feurige Leidenschaft.

Die drei jungen Messerschmiede der Blenheim Forge haben alle eine Passion für alte Handwerkskunst und brennen darauf, diese wieder aufleben zu lassen.

Mehr

Kunst –
von Hand gemacht.

Eine neue Generation von Kunsthandwerkern stellt zeitgemäße Produkte her und macht die lange Zeit wenig beachtete Handwerkskunst wieder salonfähig. Damit entspricht sie den Wünschen von Kunden, die auf der Suche nach etwas Besonderem sind.

Mehr

Neue Kunst
für den Boden.

Ob stylishes Apartment oder minimalistische Villa: Aufwendig gestaltete Teppiche mit vielfältigen Motiven sind wieder en vogue. Entworfen werden sie am Computer. Er rechnet den traditionellen Knüpfern in Asien aus, welcher Knoten wo gesetzt werden muss.

Mehr

Licht ist
Lebensqualität.

Für den Münchner Lichtdesigner Axel Meise ist das richtige Licht entscheidend.

Mehr

Ein Designer
mit Aura.

Sebastian Herkner entwirft leichtfüßige Objekte mit unerschütterlichem Charakter.

Mehr

Die mit
dem Licht spielen.

Mit raffinierten Leuchten aus recyceltem Material macht das amerikanisch-holländische Designbüro Graypants Furore. Simple, aber konsequente Ideen, ein großartiges Gespür für die Wirkung von Licht, Nachhaltigkeit und soziales Engagement zeichnen die jungen Designer aus.

Mehr

Wenn Design zur Magie wird.

Eine Bank wie ein umgefallener Baum – der Stamm zur Sitzfläche gezähmt, die Krone nach wie vor wild und frei. Benjamin Graindorges Entwürfe setzen sich über Konventionen hinweg, bleiben jedoch immer funktional.

Mehr

Anything glows.

Mit sogenannten OLEDs (organische lichtemittierende Diode) kann Licht jede Form annehmen und sich hinter jeder Oberfläche verstecken. Das könnte Design und Architektur revolutionieren.

Mehr

Architektur & Räume

Die Renaissance des Steins.

In den italienischen Alpen verlassen mehr und mehr Einwohner ihre Bergdörfer und Steinhäuser. Aber es gibt Hoffnung. Ein tapferer Weltenbummler kämpft an der Seite von Freiwilligen, lokalen Handwerkern und internationalen Experten gegen den Verfall.

Mehr

Auferstanden
aus einer Ruine.

Aus einem halb verfallenen historischen Bauernhaus ist ein avantgardistisches Konzeptgebäude entstanden, mit einem Haus im Haus.

Mehr

Verbindungen
schaffen.

Architekt Michael Maltzan aus LA hat eine Vision: zweckmäßige und ästhetisch sowie emotional ansprechende Verbindungen zwischen Menschen und Gebäuden zu schaffen, da sich dies positiv auf das moderne Stadtleben auswirkt.

Mehr

Hoch über
Mailand wachsen Bäume.

Die „Bosco Verticale“ in Mailand ist ein Musterbeispiel für nachhaltiges Bauen in Wohngebieten, ein Projekt zur Wiederbewaldung der Stadt, das zur Regeneration der Umwelt und zur städtischen Biovielfalt beiträgt und dabei ohne eine Erweiterung des Stadtgebiets auskommt.

Mehr

Häuser mit Geheimnissen.

Am Lago Maggiore versuchen drei Schweizer Architekten, der grandiosen Landschaft etwas zurückzugeben. Sie lassen Häuser aus der Topografie herauswachsen und pflegen feinen Umgang mit Naturstein, diversen Holzarten und rauem Beton.

Mehr

Visionäre
Villen.

Manchmal haben Architekten Visionen von einzigartigen Häusern. Wenn diese dann noch einen erhöhten Anspruch an Nachhaltigkeit erfüllen, kommen Beispiele wie das Island Retreat der neuseeländischen Fearon Hay Architects heraus (Foto).

Mehr

Fantasie braucht
wenig Platz.

Architekten mit Ideen schaffen es, auch schwierige Grundstücke sinnvoll zu nutzen – wie za bor Architects (Arseniy Borisenko und Peter Zaytsev) die die Idee hatten, ihr eigenes Parasite Office in der Kozhukhovskaya-Straße in Moskau passgenau im ersten Stock zwischen zwei bestehende Häuser einzufügen.

Mehr

Stille
Rückzugsorte.

Arthur Miller schrieb stets in seiner schlichten Gartenklause. Heute werden solche Rückzugsorte von Architekten entworfen – mit spektakulären Ergebnissen, wie zum Beispiel das 130 Quadratmeter große Squish Studio (Foto).

Mehr

Kontrast gewinnt –
umbauen statt abreißen.

Bekommen Altbauten eine neue Nutzung, wird an- und umgebaut. Formale Gegensätze können dabei besondere Ergebnisse zeitigen.

Mehr